Die Rheintöchter

Das Frauenquartett vom Rhein

Die Rheintöchter

Christiane Schmidt

Christiane Schmidt wurde in der Pfalz geboren und lernte schon früh mehrere Instrumente. Nach dem Gesangsstudium in Saarbrücken bei Philippe Huttenlocher und Siegmund Nimsgern sang sie mehrere Jahre als Solistin und Chormitglied am Brandenburger Theater. Heute arbeitet sie als Sängerin, Gesangspädagogin und Chordirigentin in der Pfalz und Mannheim. Sie leitet mehrere Kinder- und Erwachsenenchöre, mit denen sie auch verschiedenste Konzerte gestaltet. Christiane Schmidt ist Mitglied im Bundesverband deutscher Gesangspädagogen, ihre Gesangsschüler erreichten mehrfach Preise bei Jugend musiziert, bis hin zum 1. Preis beim Bundeswettbewerb. Als Solistin ist sie mit ihrer glockenhellen Sopranstimme in verschiedenen Ensembles, aber auch in großen Oratorien, Kirchenkonzerten und Liederabenden sehr gefragt.

Almut-Maie Fingerle

Almut-Maie Fingerle studierte Violine am Conservatoire National de Musique, Art dramatique et Danse d’Avignon und Gesang und Schulmusik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim. Mit großem Erfolg absolvierte sie ihr künstlerisches Aufbaustudium Gesang an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg. 2003 erhielt sie den Inge-Pittler Förderpreis für das Fach Gesang. Zur eigenen Bereicherung nahm sie an Meisterkursen zum Thema Barockgesang teil Sie konzertiert in Oratorien und Messen, u. a. „Weihnachtsoratorium“ von J.S. Bach, „Krönungsmesse“ von Mozart, „Lobgesang“ von Mendelssohn Bartholdy, Kantaten und gibt Liederabende. Sie ist Mitglied des Kinder-und Jugendtheaters, und singt in verschiedenen musikalischen Formationen, „Vocalensemble Creativ“ und solistisch im Ensemble „La Rosa Enflorence“, das sich schwerpunktmäßig mit der Musik der sephardischen Juden beschäftigt.

Nikola Rümenapf

Nikola Rümenapf studierte an der FAU Erlangen Theaterwissenschaft und Sprecher¬ziehung. Ihre Gesangsausbildung erhielt sie durch Rosemarie Cabaud. Während ihrer Ausbildung war sie Mitglied im Opernstudio Erlangen Nürnberg. Sie arbeitete mit Prof. Nelma Morales und Prof. Werner Dörrmann von der Musikhochschule Nürnberg und Christian Reuter, Kapellmeister am Staatstheater Nürnberg. Nikola Rümenapf widmet sich dem Lied und Oratorienfach und konzertiert in vielen Musikprojekten im Rhein-Pfalz-Kreis. Darüber hinaus ist sie als Sprecherin bei vielen Lesungen tätig und ist als Stimmbildnerin in zahlreichen Ensembles regelmäßig gefragt.

Simone Pepping

Simone Pepping, geboren in Mülheim (Ruhr), studierte Gesang im Opern-und Konzertfach an der Folkwanghochschule in Essen u.a. bei Prof. Claudia Rüggeberg, sowie Prof. Edmund Illerhaus. Zusätzliche Studien folgten bei Prof. Reinhard Becker (Köln-Wuppertal). Sie arbeitet als Gesangspädagogin und leitet die Kinderchöre an der Gedächtniskirche. Von  2015 bis 2016  war sie zudem Mitglied im Opernchor des Nationaltheaters Mannheim. Als Altistin ist sie regelmäßig in großen Oratorienkonzerten in ganz Deutschland zu hören und ist festes Mitglied in verschiedenen Konzertreihen.

Robert Sattelberger

Robert Sattelberger, geboren in Hockenheim, studierte Evangelische Kirchenmusik in Heidelberg und Essen/Ruhr. Er absolvierte 1998 an der Düsseldorfer Musikhochschule das Konzertexamen im Fach Orgel bei Prof. Almut Rößler. Seit 2001 ist er Kantor und Organist an der Gedächtniskirche in Speyer, sowie Bezirkskantor für die Kirchenbezirke Speyer und Germersheim. Er leitet verschiedene Kinder- und Jugend- und Erwachsenenchöre, spielt Orgelkonzerte und Gottesdienste. Als Pädagoge bildet er junge Kirchenmusiker aus. Die pfälzische Landeskirche würdigte in 2010 seine Arbeit mit der Verleihung des Titels „Kirchenmusikdirektor“.